Unterstützung für achgut





Auslese



  28.02.2015   07:00   Leserkommentare

Wege zum Kommunismus – Das Rad der Steuern lässt sich nicht zurückdrehen

Von Tim Tressel

In Deutschland hört man immer wieder davon, dass manche Vereine, Organisationen und Politiker Wege zum Kommunismus suchen. Ich wundere mich immer darüber. Wir sind doch schon längst auf dem Weg. Das Prinzip ist denkbar einfach. In einer modernen Parteiendemokratie regieren fast immer Koalitionen, in Deutschland bevorzugt Mehrheit der Bürger neuerdings sogar die ganz Große Koalition. Der öffentliche Mainstream lässt sich eher auf der linken als auf der rechten Seite des politischen Spektrums verorten. Aber warum soll das das jetzt in den Kommunismus führen?

Hier sind drei Mechanismen am Werk, die Ich im Folgenden beschreiben möchte. Der erste Mechanismus beruht auf den Spielregeln einer Koalitionsregierung. In solchen, vor allem aber in einer großen Koalition, ist der Kompromiss das Maß aller Dinge, denn...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 


Google-Anzeige

  27.02.2015   20:17   Leserkommentare

Absurdistan ist unter uns

Absurdistan, sagt Henning Lindhoff, liegt in der Mitte eines Kontinents, der früher einmal „Europa“ genannt wurde. Heute ist er nur noch unter dem Namen „Europäische Union“, kurz „EU“, bekannt.Die EU ist beherrscht von Politik. Nichts geht ohne sie, nichts geht mit ihr. 

Henning Lindhoff hat sich die Mühe gemacht, die EU- relevanten Meldungen vom Beginn des Jahres 2013 zusammenzustellen. Wer das liest, dem wird klar, dass die traurige EU- Wirklichkeit jeden Zweifel an der Richtigkeit seiner These beseitigt, selbst wenn man nicht alle Interpretationen des Autors teilt. Kostproben aus seinem Buch:

„Seit dem 1. Januar 2013 ist die Gebühreneinzugszentrale, kurz GEZ, abgeschafft. Doch in der Kölner GEZ- Zentrale brennt noch Licht. Als Mitarbeiter des neuen „Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio“ tingeln...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 


  27.02.2015   17:15   Leserkommentare

Aha, du bist James Franco. Wow. Ich bin Katharina vom STERN

Es ist für mich nicht immer angenehm, 48 Jahre alt zu sein, Ästhet und sehr gelegentlicher “Stern“-Leser, der aus dem Hamburger Fachblatt für Geschlechterfragen das eine oder andere rezipiert, damit es die Leser dieses Blogs nicht tun müssen. Erinnern Sie sich noch an Laura Himmelreich? Die Politikjournalistin entsann sich 2013 kurz vor der Bundestagswahl noch immer erregungszitternd, wie Rainer Brüderle vor Jahresfrist spät an der Bar eine Bemerkung über ihre fröhlichen Weinberge machte, und häkelte daraus unter dem Titel „Der Herrenwitz“ eine Deutschland-wir –müssen-reden-Geschichte wider die FDP, alte Männer und Sexismus:

„Für mich ist es nicht immer angenehm, 29 Jahre alt zu sein, eine Frau und Politikjournalistin. Das liegt an Männern wie Rainer Brüderle, der neuen, nun ja, Lichtgestalt der FDP.“

...[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 


  27.02.2015   09:08   Leserkommentare

Die spinnen, die Isländer!

Eines der kleinsten Völker der Welt und eines der kreativsten. Es hat, von der Geothermie einmal abgesehen, keine Bodenschätze, keine Armee und auch keinen Ehrgeiz, die Welt das Fürchten zu lehren. Aber immer eine Idee, von sich reden zu machen.

Es ist 19 Minuten nach 17 Uhr. Die Boeing 757 der Icelandair rollt zur Startbahn am internationalen Flughafen von Keflavík. Um 17.23 hebt sie ab. Kapitän Haukur Reynisson steuert im Tiefflug den Stadtflughafen von Reykjavík an. Luftlinie: gerade mal 40 Kilometer.

Um den Flug ein wenig zu strecken, dreht er noch zwei Runden über der Stadt und beginnt dann den kurzen Sinkflug. Auch für den erfahrenen Piloten ist das eine Herausforderung, denn die Landebahn fängt gleich hinter einer Häuserreihe an und ist nach nur 1560 Metern zu Ende. Nach genau 22 Minuten in der Luft, um 17.45 Uhr, ist...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 


  26.02.2015   12:52   Leserkommentare

Das Prinzip Gigi. Oder: warum man einem korrupten Staat keine Steuern zahlen sollte

Salvatore Picardi ist ein guter Mensch, mindestens einmal am Tag, wenn morgens Gigi in seinem Fleischerladen steht. Gigi ist um die sechzig und ein bisschen besonders, behindert hätte man ihn früher genannt, aber er gehört einfach dazu, deshalb darf er sich bei Signore Picardi immer etwas aussuchen – ein Brötchen oder ein Stück Pizza. Bezahlen muss er nicht.

Doch nun soll der Wurstverkäufer für seine guten Taten 150 Euro Buße zahlen. Warum? Eine Polizeistreife hat Gigi nach einem Kassenbon gefragt, den muss in Italien jeder vorzeigen können, ob er ein Auto gekauft oder bloß in der Bar einen Espresso getrunken hat. In Gigis Tüte war aber keiner, warum auch, er hatte ja nichts gekauft.

Die Geschichte geht mir seit Tagen im Kopf herum. Man kann sich darüber so schön aufregen, über absurde Vorschriften und übereifrige...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):


  26.02.2015   07:00   Leserkommentare

Die Sieger stehen fest: Mein Grüner Pinocchio 2014

Viele Journalisten durften sich Hoffnung machen, es herrschte harte Konkurrenz. Jetzt stehen die Besten nach mühevoller Arbeit der Jury fest: Ich präsentiere die Gewinner des „Grünen Pinocchio 2014“. Eigentlich klangen meine Wettbewerbsbedingungen nach einer lösbaren Aufgabe: „Prämiert werden Artikel“, hieß es in der Ausschreibung, „in denen Sachverhalte der Energieerzeugung absichtsvoll verdreht und mit Grünsprech verbunden werden, um ein möglichst verzerrtes Propagandabild zu erzeugen.“ Wo, so mögen sich viele gesagt haben,  liegt da die Herausforderung?  Aber sehen Sie selbst, auf welch hohem Niveau sich die Finalisten des Jahrgangs 2014 bewegten.

Zu einem dritten Preis reicht es für die „Zeit“,  die am 31. Januar 2014 kurz nach dem vorläufigen Insolvenzantrag der Itzehoer Windenergiefirma Prokon schrieb:...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Wissen  Wirtschaft 


  26.02.2015   00:37   Leserkommentare

Kirchenasyl - noch mehr rechtsfreie Räume

Was ist das für ein Rechtsstaat, in dem das Recht an manchen Ecken gilt und an anderen nicht? Oder wo es mal mehr und mal weniger gilt? Wo es am einen Ende mit Sicherheit gilt und am anderen nur vielleicht? Ein Rechtsstaat, so schockierend das klingt, muß total sein, sonst ist er kein Rechtsstaat, weil das Recht ein System ist, das sich nicht mit Lücken und Zufällen und Machtproben vereinbaren läßt. Die ganze Kunst der Juristerei besteht ja darin, dieses abstrakte System auf die Wechselfälle des wirklichen Lebens anwendbar zu machen. Das geht aber nicht, indem man das System fallweise aus den Angeln hebt und außer Kraft setzt. Sondern es geht nur durch Interpretationsarbeit innerhalb des Rechtssystems.

Trotzdem ist dem liberalen Denken die Vorstellung eines totalen Staats – auch eines totalen Rechtsstaats – ein Graus. Denn...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 


  25.02.2015   18:54   Leserkommentare

Der Spiegel: Zurück zum Öko-Kampfblatt

Will die neue Chefredaktion beim Spiegel das Blatt wieder zum Öko-Kampfblatt zurückschrauben? Werden die kritischen Ansätze, die in den letzten Jahren die immer haltlosere Weltuntergangsstimmung zumindest hinterfragten, jetzt hintangestellt? Der neue Titel „Der verheizte Planet“ scheint an die guten alten Zeiten der Apokalypse, die 80er Jahre, anknüpfen zu wollen, als der Spiegel uns zum Beispiel 1981 in einer dreiteiligen Serie den deutschen Wald als endgültig verloren verkaufte und genüsslich einen Kronzeugen nach dem anderen zitierte. O-Töne von damals: “Die ersten großen Wälder werden schon in den nächsten fünf Jahren sterben. Sie sind nicht mehr zu retten.“ “Die Tanne verabschiedet sich.” “Im Jahr 2020 dürfte aller physisch erreichbare Wald in den unterentwickelten Ländern abgeholzt sein.” Schlimm, alles...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Klima-Debatte  Wissen