Unterstützung für achgut





Auslese



  30.09.2014   15:55   Leserkommentare

Essen mit Ellen (Nr. 29): Veganistan drei

Heute möchte ich aus dem Nähkästchen plaudern. Es geht um die Veggie-Fraktion, die die Lufthoheit über Redaktionsstuben erobert hat. Da wird kein Pardon gegeben. Vor allem, wenn die Veggie-Fraktion über provozierend selbstbewusste Carnivore zu befinden hat. Über Menschen, die nicht sagen „eigentlich sollte ich kein Fleisch mehr essen“, weil sie wissen, dass sie diesem Anspruch nicht gerecht werden wollen oder können. Menschen, die sich trotzdem Gedanken machen und es vermeiden, sich selbst in die Tasche zu lügen. Manche tun das, indem sie sich ihren Sonntagsbraten selbst schießen. Ja, manche Menschen sind: Jäger. Mein Jäger war eine Jägerin. Biologin, 23 Jahre jung, sehr sympathisch und auch noch gutaussehend. Trotzdem durfte sie publizistisch nirgendwo stattfinden. Aber der Reihe nach.

Angefangen hat die Geschichte mit...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 


Google-Anzeige

  30.09.2014   14:32   Leserkommentare

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: Die neue Madame-Neo-Kolonialismus

Thilo Spahl

Beim Klimagipfel in New York hat Umweltministerin Barbara Hendricks die Absicht der Bundesregierung bekräftigt, den Bau von Kohlekraftwerken in Afrika nicht mehr zu fördern. Sie offenbart damit das antihumane Denken der Klimarettergemeinde.

Fast drei Milliarden Menschen weltweit kochen noch auf offenem Feuer. Sie verbrennen Holz, Kuhfladen oder Holzkohle. 4,3 Millionen sterben jährlich an den Folgen der Schadstoffbelastung durch diese Art der Energienutzung.

Der Pro-Kopf Verbrauch an Energie der einen Milliarde Menschen, die südlich der Sahara leben, beträgt 124 Kilowattstunden im Jahr. In Deutschland sind es rund 7500. Hätten wir genauso wenig, könnten wir nur 24 Minuten am Tag ein Leben führen, wie wir es gewohnt sind, den Rest der Zeit müssten wir ohne Strom, Warmwasser, Licht, Computer, usw. auskommen. Wieviel...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 


  30.09.2014   11:11   Leserkommentare

1989 - Tagebuch der Friedlichen Revolution

Siebenundzwanzigster September

Die Leipziger SED-Bezirksleitung beschließt einen Maßnahmekatalog zur Unterdrückung der Opposition. Eine weitere Montagsdemonstration soll nach dem Willen der Genossen nicht stattfinden. Währenddessen gibt es immer größeren Zuspruch für die neu gegründeten Bürgerrechtsgruppen. Die Bezirksvorstände der Verbände der Bildenden Künstler in Dresden und Rostock solidarisieren sich mit dem Neuen Forum und fordern seine Legalisierung.

In Ungarn verabschiedet das Parlament eine Erklärung, in der die Teilnahme ungarischer Truppen an der militärischen Intervention gegen den Prager Frühling 1968 verurteilt wird. Außerdem wird ein neues Auswanderungsgesetz beschlossen und alle Straftatbestände wegen illegalen Verlassens des Landes werden aufgehoben. Es gibt ab sofort uneingeschränkt Pässe für...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 


  30.09.2014   09:03   Leserkommentare

Leonard Cohen, der Krieg, die Menschlichkeit und die Fahrräder auf dem Meeresgrund

Am Sonntag, dem 21. September wurde in einer Reihe von transkontinentalen Veranstaltungen (1)* der achtzigste Geburtstag von Leonard Cohen zelebriert. Er selber hat sich diesen Tag als Termin gesetzt, um wieder mit dem Rauchen anzufangen. In dem Filmporträt ‚Beautiful Losers’ (ich weiß nicht, wie lange das schon zurückliegt) lobt er Weiswein und Zigaretten als „wundervolle Drogen“, er tut es in einem durchaus ernsthaften Ton, als hätte er alles durchprobiert und könnte nun nach vorurteilsfreier Prüfung Weiswein und Nikotin als Testsieger empfehlen. Er scheint eine Menge ausprobiert zu haben, einschließlich Alkoholentzug, Zen Buddhismus und Askese. Offenbar ist er auch im fortgeschrittenen Alter immer noch dabei, in Sachen Drogen, Kunst und Religion verschiedene Möglichkeiten auszutesten.

Einen unfreiwilligen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 


  28.09.2014   22:31   Leserkommentare

Selbsttäuschung und Irreführung der Öffentlichkeit: SPD und Grüne als willige Helfer der SED-Linken

Fünfundzwanzig Jahre nach der Friedlichen Revolution, die das Ende der SED- Herrschaft besiegelte, schickt sich die viermal umbenannte SED an, in Thüringen den Regierungschef zu stellen. Das kann sie nicht aus eigener Kraft, denn bei der Wahl hat sie 23 000 Stimmen verloren, sondern nur, weil SPD und Grüne bereit sind, Steigbügelhalter zu spielen.Die beteiligten Politiker wissen, dass es sich um einen Ritt auf der Rasierklinge handelt. Die beabsichtigte Koalition hat gerade eine Stimme Mehrheit und sowohl SPD als auch Grüne sind in Thüringen aus der Opposition gegen das SED- Regime hervorgegangen.Es gilt also, die Basis, die ihre Wurzeln noch nicht vergessen hat, zu beruhigen und der Öffentlichkeit weis zu machen, es handle sich bei der Linken um eine neue Partei, die mit ihrer Vergangenheit als SED nichts mehr gemein hat.Zu...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 


  28.09.2014   13:18   Leserkommentare

Grundkurs gekonntes Denunzieren: Handelsblatt-online über Vera Lengsfeld

Hamburgs ehemaliger erster Bürgermeister Ole von Beust spricht heute mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über die CDU und ihr Verhältnis zur AFD (leider nicht im vollen Wortlaut online). Und das erstaunlich vernünftig: „Ich teile viele Auffassungen von Herrn Lucke und auch von Herrn Gauland nicht, aber die wirken auf mich nicht von vorneherein unseriös. Im übrigen sind die anderen Parteien dabei ja nicht die Gerichtsinstanz. Wenn die sagen, die von der AFD sind unseriös, führt es keineswegs dazu, dass alle Leute das vollautomatisch übernehmen. Für einige macht es die AFD erst richtig interessant.“ Weiter meint von Beust: „Wir haben als Ergebnis geschickter linker Argumentation im Moment eine Gleichsetzung von rechts, von rechtsradikal und Nazi.“ Er finde das „absurd“. Aber die Ausgrenzung funktioniere....

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 


  27.09.2014   11:52   Leserkommentare

Udo Jürgens, 80

1970 war das Jahr, in dem sich die Beatles trennten und Elvis anfing, fett zu werden. Die Doors hatten ihre besten Zeiten hinter, Joe Cocker die seinen vor sich. Die anfangs heftig bekreischten Searchers waren längst Geschichte, auch viele andere Beat-Gruppen und Solo-Acts, welche seit den frühen Sechzigern den Musikmarkt aufgemischt hatten, etwa die Small Faces. In jenem Jahr klebten an den Litfaßsäulen der Bundesrepublik Plakate für die Konzerttournee „Udo ´70“, Nachname erübrigte sich. Es gab nur einen Udo. Jeder kannte seine Hits. „Warum nur, warum?“ „17 Jahr’, blondes Haar.“ „Mercie, Chérie.“ Aber, lag das nicht vier, fünf Jahre oder länger zurück, in grauer Schnulzenvergangenheit? Udo ´70? Was haben wir gelacht!

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 


  27.09.2014   09:45   Leserkommentare

Pfeif’ auf den Tropenwald, es geht ums Prinzip

Seit alle Menschen grün sind, weiß niemand mehr so recht, was grün eigentlich bedeutet. Es gibt grüne Windkraft-Inverstoren und grüne Vogelschützer, die sich spinnefeind sind. Manche Grüne halten Elektroautos für eine Lösung, andere für ein Problem. Grüne Bio-Schäfer wettern gegen die Rückkehr der Wölfe, über die grüne Naturschützer sich freuen. Babylonisch-ökologische Sprachverwirrung macht sich breit. Alles öko, oder was?

Der jüngste Zielkonflikt hat „Ecover“ kalt erwischt. Die belgische Firma ist ein Pionier auf dem Gebiet der Öko-Haushaltsprodukte und hat vor 35 Jahren das erste phosphatfreie Waschmittel auf den Markt gebracht. Ecover wollte einen Beitrag zur Rettung der Tropenwälder in Südostasien leisten, einem der wertvollsten Zentren der biologischen Vielfalt. Hunderte Tier- und Pflanzenarten leben...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen  Wirtschaft