Unterstützung für achgut





Auslese



  18.05.2015   00:58   Leserkommentare

Antisemitismus ist schlimm. Manchmal.

In diesen Tagen feiern Deutschland und Israel das 50-jährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen. Dazu gehört neben diversen offiziellen Veranstaltungen auch das Bekenntnis, Antisemitismus nicht zu dulden und überall zu bekämpfen. Deswegen träumt die Bundesregierung ja auch immer noch davon, die NPD zu verbieten. Als ob das Verschwinden dieser kümmerlichen Nazipartei auch das Verschwinden des Judenhasses zur Folge hätte. (In Wahrheit hat die NPD den nützlichen Effekt, dass an ihrer Nichtexistenz in Landtagen der fehlende Rückhalt ihrer Ideologie im Land ablesbar ist.)

Warum aber lässt es die deutsche Politik nicht ruhen, dass es die NPD noch offiziell gibt? Es reicht doch, dass sie keinen Einfluss hat und Udo Voigt in etwa das Charisma eines gescheiterten Blitzkrieges besitzt. Eigentlich gibt es genügend Gründe, sich mit...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 


Google-Anzeige

  14.05.2015   12:29   Leserkommentare

Das Bundesverdienstkreuz mit Unterstützung von SED und Stasi?

Gestern ging die Nachricht durch alle Medien, dass der so genannten Nazijägerin Beate Klarsfeld, bekannt geworden durch ihre Ohrfeige, die sie Bundeskanzler Kiesinger verabreichte, das Bundesverdienstkreuz verliehen werden soll. Angeblich soll Bundespräsident Gauck die Urkunde schon unterzeichnet haben. Leider müssen wir nicht befürchten, dass sich der ehemalige Stasiunterlagenbeauftragte hinterher nicht mehr im Spiegel sehen konnte.  Gauck ist inzwischen ein Musterbeispiel dafür, wie man sich in einem Amt so verbiegt, dass man kaum glauben kann, dass es sich um denselben Menschen handelt, den man gekannt hat. Mit der Verleihung soll einem langjährigen Wunsch Klarsfelds entsprochen worden sein.

Vor drei Jahren war Klarsfeld auch in allen deutschen Medien präsent. Als Bundespräsidentenkandidatin der SED-Linken. Damals wurde noch...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 


  13.05.2015   16:51   Leserkommentare

Was die tagesschau drehen darf, entscheidet die Kanzlerin

Wer noch die “Aktuelle Kamera” des DDR-Fernsehens erlebt hat, fühlte sich am 12. Mai, als wäre er in die Vergangenheit gebeamt worden. Die “Tagesschau” berichtete in ihrer 17-Uhr-Ausgabe über einen Besuch der Kanzlerin in einer Berliner Schule. Geplant war ein Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern über Europa und die Europäische Union. Ein aktuelles Thema angesichts der vielen Krisen, die den Kontinent gerade erschüttern. Aber ein anderes Thema war noch aktueller: der Besuch des israelischen Präsidenten in der Hauptstadt aus Anlass des 50. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel. Und so gab es “kritische Fragen” an die Kanzlerin. O-Ton “Tagesschau”:

“Warum liefere Deutschland eigentlich Waffen nach Israel, wollen Schüler mit palästinensischen Wurzeln von ihr wissen. Wegen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 


  13.05.2015   07:00   Leserkommentare

Wieviel Zuwanderer kann Europa aufnehmen?

Für die Frage nach der Zuwanderunghs-Aufnahmekapazität Europas bis 2050 gibt es ein paar Annäherungspunkte. Knapp 1,1 Mill Zuwanderer überschreiten im Jahre 2012 und gut 1,2 Millionen im Jahre 2013 die Grenzen der Bundesrepublik (82 Mill. Einwohner). Sie haben ihre Migration unabhängig von den gleichzeitig aus Deutschland Abgewanderten (0,7 bzw. 0,8 Mill.)  geplant. ‚Gerecht‘ umgelegt auf die EU mit ihren 507 Millionen Einwohnern und projiziert in die Zukunft würden jährlich etwa 7 Millionen, in 35 Jahren also rund 250 Millionen Wirtschaftsflüchtlinge in die Europäische Union (EU) kommen können. Für die rund 950 Millionen Menschen, die 2050 (nach 550 Mio. heute) aus Afrika (2,4 nach heute 1,2 Milliarden Einwohnern) und dem übrigen arabischen Raum (300 nach heute 145 Millionen) entkommen wollen, soweit bei den erfragten...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Wirtschaft 


  12.05.2015   16:54   Leserkommentare

Achgut-Dossier: Über die Gedenktage rund um die Befreiung

In der Straße des 17. Juni in Sichtweite des Brandenburger Tores steht das Denkmal für die gefallenen Soldaten der Roten Armee. Der Berliner Senat hat 200 000 Euro zur Verfügung gestellt, damit es frisch restauriert anlässlich der Gedenkfeiern zum 70. Jahrestag der Kapitulation Nazideutschlands erstrahlen kann.

80 000 sowjetische Soldaten fielen noch in der sinnlosen Schlacht um Berlin. Einige tausend sind bei diesem Ehrenmal beerdigt. Das Gedenken an die Toten der Kriege, Achtung und Respekt für die Opfer aller Nationen, darin unterscheiden sich zivilisierte Völker, die aus dem Gemetzel der letzten Jahrhunderte gelernt haben, dass Kriege töten, Millionen töten ohne Unterschiede zu machen, zwischen Freiwilligen und in die Uniform gepressten jungen Männern. In diesem Sinne ist das Denkmal im Berliner Bezirk Tiergarten, eine...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 


  12.05.2015   10:31   Leserkommentare

Das Katzengold der teuren Visa

Soll ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in Australien käuflich zu erwerben sein? Diese Frage stellte sich die Productivity Commission des Landes in einem letzte Woche veröffentlichten Arbeitspapier. Der Anfrage der Kommission ging eine Absprache mit dem liberaldemokratischen Senator David Leyonhjelm voraus, der sich für die Wiedereinführung befristeter Duldungen (in Australien „temporary protection visa“) ausgesprochen hatte.

Die Idee, Zugangsrechte zu verkaufen, ist nicht neu. Erstmals wurde ein „Zuwanderungszoll“ durch den letztes Jahr verstorbenen Nobelpreisträger für Volkswirtschaft Gary Becker vorgeschlagen. In einem Vortrag für den Londoner Thinktank „Institute of Economic Affairs” 2010 skizzierte Becker, wie die Märkte an Stelle von Einwanderungsregelungen treten könnten. Wer sich durch Migration verbessern...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Wirtschaft 


  11.05.2015   18:55   Leserkommentare

Was das Kopftuch bedeutet

Uta Glaubitz

Seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts dürfen Lehrerinnen in Deutschland Kopftuch tragen. Doch das ist kein Zeichen religiöser Toleranz. Das Kopftuch ist das Symbol der Unterwerfung der Frau unter den Mann und des Individuums unter die Gemeinschaft. Es ist ein Zeichen dafür, dass die deutsche Schule bis auf weiteres religiöse Intoleranz zu akzeptieren hat.

Der Islam ist intolerant: Selbst in seiner gemäßigten Version erlaubt er keinen Religionsaustritt und keinen Religionswechsel. Nicht zufällig werden Angehörige anderer Religionen auf der ganzen Welt im Namen des Islams diskriminiert, drangsaliert, gekreuzigt und enthauptet. Das ist kein „falsch verstandener Islam“, wie man es gern verniedlichend interpretiert. Das ist der Islam, wie er sich derzeit auf diesem Planeten zeigt.

Natürlich sind die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 


  11.05.2015   14:51   Leserkommentare

Perfides Albion oder: Was der europäischen Einigung im Wege steht

Jakob Augstein ist im Zweifel links. Das muss stimmen. Er sagt es ja selbst. Schon seit langem vertritt er den linken Klassiker, Juden zögen die Strippen in Deutschland und dem Rest der Welt: „Wenn Jerusalem anruft, beugt sich Berlin.“

Als Vor- und Nachdenker mit ständigem Sitz im Hamburger Sturmgeschütz feuert er regelmäßig Böller auf den Menschheitsfeind USA. Kernkraft findet er prinzipiell gut, jedenfalls dann, wenn sie schleunigst zur iranischen Atombombe führt. Jetzt kommt ein mindestens 100 Jahre alter linker Evergreen dazu: das perfide Albion.

In seiner neuesten Spiegel-Kolumne – vor der britischen Wahl getippt, nach der Wahl erschienen -  hält er den Briten ihre Sünden vor: „Es sind immer wieder die Interessen der Finanzwelt – das unabhängige Pfund, die bevorzugte Verbindung mit New York, der Glaube an die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland