Unterstützung für achgut





Auslese



  04.07.2015   11:20   Leserkommentare

Todenhöfer im Islamisten-Himmel

Hamed Abdel-Samad

Wenn es darum geht, den Koran in ihrem Sinne auszulegen, verhalten sich liberale Muslime nicht anders als Fundamentalisten.

Sie zitieren ein paar friedliche Verse, um zu belegen, dass die Islamisten den wahren Kern des Islam missverstanden haben.

Das tun auch Islamversteher wie der ehemalige Politiker, Medienmanager und Publizist Jürgen Todenhöfer, der auf seiner FB-Seite allen Ernstes verkündet: “Islam und IS sind wie Himmel und Hölle”. Außerdem schreibt er, “das Urteil des Koran über solche Mordtaten” (wie in Tunesien) sei “kristallklar”. In Sure 5:32 könne man lesen: ““Wenn jemand einen unschuldigen Menschen tötet, so ist es, als habe er die gesamte Menschheit getötet.”

Kaum ein anderer Vers wird so verkürzt wiedergegeben wie dieser. Denn: Erstens handelt es sich hier nicht um eine islamische...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Wissen 


Google-Anzeige

  03.07.2015   17:00   Leserkommentare

Tabakwerbung auf Plakaten: Der überpateiliche Paternalismus rast weiter

Von Christoph Lövenich

Bundesernährungsminister Schmidt und andere möchten Reklame für Tabakprodukte in Deutschland ganz untersagen. Auch im Kino und auf Plakatwänden soll keine Werbung mehr stattfinden. Christoph Lövenich nimmt zu diesem paternalistischen Verbotsvorstoß Stellung.

„Es wird nichts ermöglicht, was bislang verboten ist. Im Gegenteil: Es wird vieles verboten, was bislang möglich ist“. Siehe hier. So wurde Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) kürzlich zitiert. Der Anlass (in dem Fall Fracking) spielt dabei keine Rolle. Der Ausspruch könnte nämlich das Motto der gesamten Bundesregierung, wenn nicht der modischen Bevormundungspolitik überhaupt sein. Das gilt auch für Hendricks Kabinettskollegen Christian Schmidt (CSU), der erst vor ein paar Wochen stark koffeinhaltige Getränke aus dem Handel...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Wissen  Wirtschaft 


  03.07.2015   14:14   Leserkommentare

Auf nach Griechenland!

In der Stadt fragt man ja bekanntlich seinen persönlichen Taxifahrer, wenn man wissen will, was das Volk so denkt. Wir hier auf dem Land haben keine Taxifahrer, aber Paketboten, Landfrauen, Elektriker, Schoppentrinker und Installateure, die uns sagen können, woher der Wind weht.

Der jüngst erhobene Befund ist interessant. Die Griechen? Die spinnen, jedenfalls ihre Regierung, die jetzige und alle vorhergehenden. Raus mit ihnen aus dem Euro – und Deutschland selbst am liebsten gleich mit. Die Flüchtlinge? Völlig irre, die Politiker! Wie kann man 200 fremde junge Leute in einem 500-Seelendorf unterbringen wollen? Und sollen wir jetzt wirklich nicht mehr im Bikini im Garten liegen dürfen?

Wenn das einmal raus ist, geht’s ins Detail. Die Griechen? Furchtbar, wie sie unter ihrer Regierung zu leiden haben. Das kann man doch nicht...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):


  03.07.2015   10:53   Leserkommentare

Energiewende oder Energexit?

Bei der Lektüre der Bild-Zeitung heute morgen sind mir zwei Schlagzeilen aufgefallen, die direkt nebeneinander stehen. Einmal: „Griechen-Krise. Ist das 3. Hilfspaket schon beschlossene Sache?“. Und daneben: “Neue Strompläne kosten die Verbraucher 10. Milliarden Euro“.

Zur ersten Meldung brauche ich nichts zu sagen. Achse-Autoren haben sich mit dem Thema Europa-Krise ausführlich beschäftigt. Sie haben immer wieder darauf hingewiesen, dass Politik die Ökonomie nicht auf Dauer außer Kraft setzen kann. Das kann man auf diesem Weblog seit Jahren lesen - und es macht gar keinen Spaß recht gehabt zu haben.

Und nun zur zweiten Meldung: Die sogenannte „Energiewende“ wird immer teurer. Auch diese Entwicklung wurde auf diesem Blog immer wieder beschrieben und vorausgesagt. Politik kann auf Dauer nämlich auch die Physik nicht...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Wirtschaft 


  03.07.2015   06:30   Leserkommentare

Der Last Action Hero des Vulgär-Keynesianismus und das lange Warten auf die Katharsis

Viel ist in den Kommentarspalten der sogenannten Weltblätter über den griechischen Premierminister Alexis Tsipras und seinen Finanzminister Jannis Varoufakis geschimpft worden. Zu Recht: Griechenland ist ruiniert und die Regierung des Landes erzählt einem Volk, das über seine Verhältnisse lebt, dies könne so weitergehen. Konsequenter das Falsche tun kann man kaum, auch wenn speziell Varoufakis dabei zum Last Action Hero des Vulgär-Keynesianismus wurde, zum offiziösen Gegen-Schäuble, dem auch nordeuropäische Linke bewundernd an den Lippen hängen.

Doch so irrational und schurkisch das Verhalten Athens manchem auch erscheinen mag: Ein Erpresser benötigt immer ein Opfer, das sich erpressen lässt. Und ein solches geben die übrigen Mitgliedsstaaten der Eurozone ab. Den Launen Tsipras’ und Varoufakis’ sind sie ausgeliefert,...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):


  02.07.2015   00:52   Leserkommentare

Wer sind eigentlich “die”?

Wenn sich Menschen dumm stellen, haben sie fast immer gute Gründe dafür. Wenn der eitle Chef dachte, dass Sydney die Hauptstadt von Australien ist, wird der karrierewillige Mitarbeiter nicht „Canberra“ sagen, sondern stattdessen „ja, hät ich auch gedacht“ murmeln. Dummstellen ist in vielen Situationen eine kluge Strategie. Man kommt damit leichter durchs Leben.

Während es im Berufsleben das opportunistische Dummstellen gibt, gibt es im Bereich der gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen das Dummstellen aus Mangel an Argumenten. Besonders extrem findet das nach islamistischen Anschlägen statt. Alleine vorgestern gab es welche in Frankreich, in Tunesien, im Irak und in Kuwait. Alles im Fastenmonat Ramadan, wo innere Einkehr und Frieden im Mittelpunkt stehen sollen. Ich postete dazu: Der islamische Fastenmonat Ramadan:...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 


  01.07.2015   22:11   Leserkommentare

Aufstieg ins Heilige Land

Die Einwanderung von Juden in den jüdischen Staat ist auf dem höchsten Stand seit 2002. Die meisten kommen dabei zurzeit aus Frankreich. Viel Arbeit für die Jewish Agency, die seit jeher die Immigration organisiert und den Neuankömmlingen bei der Integration hilft.

Im koscheren Pariser Supermarkt »Hyper Cacher«, den der Islamist Amedy Coulibaly überfiel, um dort vier Juden zu ermorden, deutet rein äußerlich nicht mehr viel auf die Attentate vom 7. Januar dieses Jahres hin. Die Spuren des Terrors wurden beseitigt, die Schäden behoben, die Kunden tätigen wieder ihre Einkäufe, insbesondere am Freitag, vor dem Schabbat. Doch die Normalität ist nur scheinbar zurückgekehrt. Der Betreiber des Geschäfts, Patrice Oualid, hatte schon kurz nach dem Anschlag gesagt: »Ich habe nur knapp überlebt, so viele meiner Angestellten und...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 


  01.07.2015   13:05   Leserkommentare

Die vergessenen Kriegsverbrechen

Hollywood ist immer wieder für eine Überraschung gut. Nach Child 44 und American Sniper kam mit „The Railway Man“ der dritte Film in unsere Kinos, der sich mit Themen beschäftigt, die nicht im öffentlichen Bewusstsein sind. In diesem Fall ist es das Schicksal der englischen Soldaten, die in japanische Kriegsgefangenschaft gerieten.

Allerdings ist der deutsche Titel irreführend: Unter „Die Liebe seines Lebens“ hatte ich mir eine Herz- Schmerz- Schmonzette vorgestellt, in die ich nur meiner Freundin zuliebe mitgekommen war. Außerdem mag ich Colin Firth der die Hauptrolle neben Nicole Kidman spielte. Leider hat Kidman, die in „Eyes wide shut“ Tom Cruise an jede erreichbare Wand spielte und sich als Virginia Woolf in „The Hours“ selbst übertraf, inzwischen ein irritierend starres Gesicht - das ist aber meine einzige...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur