Unterstützung für achgut

Archiv

Beiträge von  

  21.10.2014   10:39   Leserkommentare (6)

Nicht jedes Elend ist unsere Schuld

Ein Völkermord ist kein Naturereignis mit tödlichen Folgen, kein Erdbeben, kein Vulkanausbruch und auch kein Unglück, bei dem ein Schiff mit einem Eisberg kollidiert. Es ist ein Drama in mehreren Akten, mit Ansage und Vorspiel. Würde man – Pardon – “die Vorstellung” rechtzeitig unterbrechen, käme es weder zum blutigen Höhepunkt auf dem Schlachtfeld noch zum Nachspiel in den Flüchtlingslagern….

...Irgendwann werden nicht nur Individuen, sondern auch Gesellschaften erwachsen und für das eigene Tun und Lassen verantwortlich. Vor allem, wenn sie sich als Staaten konstituierten, die “Souveränität” zum Prinzip erhoben und einen Sitz in den UN, in der WHO und im Weltpostverein haben. Natürlich ist das Verursacherprinzip auf der internationalen Bühne schwerer durchzusetzen als im Vereinsrecht. Aber es gibt Organisationen, die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 

  19.10.2014   20:56   Leserkommentare (14)

Lesen!

Wer immer es war, der unter dem Namen Maxim Biller den Text “Antisemiten sind mir egal” geschrieben hat, er hat ein Meisterstück verfasst. Ich habe seit Februar 1981 zu diesem Thema nichts Besseres gelesen. Argumentativ grandios und in einem Deutsch, das nur ein Prager Jude schreiben kann.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  18.10.2014   11:53   Leserkommentare (2)

Ein Auto für alle!

Laut einer aktuellen Umfrage möchten 50 Prozent der Bundesbürger gerne „in einem Land leben, in dem alle möglichst gleichviel haben“. In allen Erhebungen der letzten Jahre rangiert Gleichheit vor Freiheit, vor allem in den neuen Bundesländern. Es soll gleiche Chancen für alle geben, bei der Bildung, in der Erziehung, beim Zugang zur Kultur. Natürlich auch „gleichen Lohn für gleiche Arbeit“ und ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle. Noten in den Schulen sollen abgeschafft werden, denn sie erzeugen ein soziales Gefälle. Erst vor Kurzem hat die Grüne Jugend gefordert, die erste Klasse in den Zügen der Bundesbahn zugunsten eines „klassenlosen und attraktiven“ Systems im Nahverkehr abzuschaffen. http://ps.welt.de/2014/10/18/die-achsen-des-guten-ein-auto-fuer-alle/

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  16.10.2014   22:39   Leserkommentare (12)

Der syrische Holocaust

Das alberne und unverantwortliche Gerede von der “Singularität des Holocaust” hat inzwischen dazu geführt, dass jeder Antisemit sich selber einen Persilschein ausstellt, indem er die Judenpolitik der Nazis verurteilt. Die Ansicht, Antisemitismus war das, was zwischen 33 und 45 in Deutschland passiert ist, macht sich mittlerweile wie schlechte Luft in einer überfüllten U-Bahn breit. Zuletzt hat eine Münchner Landrichterin erklärt, es handle sich um eine “Überzeugung”, die “das Dritte Reich nicht verurteilt” und “nicht losgelöst von 1933-45 zu betrachten” sei.

Vor diesem “Hintergrund der Geschichte” kann es heute keinen Antisemitismus geben. Er erblickte das Licht der Welt Ende April 1933 und gab seinen Geist Anfang 1945 auf. Und das, was derzeit in Syrien passiert, ist kein Völkermord, sondern nur eine Auseinandersetzung unter...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  16.10.2014   18:42   Leserkommentare (im Wartemodus)

Kopflos und ohne Gleitmittel

Ein Vollweib – kräftig, korpulent, selbstbewusst, mit einer Frisur und einem Gesichtsausdruck wie aus einem Clip für Drei-Wetter-Taft. Sieht so eine kämpferische Intellektuelle aus, die an der Yale-Universität studiert und mit ihrem ersten Buch über den “Mythos Schönheit” die “dritte Welle” des Feminismus initiiert hat? Ihr vorläufig letztes Buch heißt “Vagina. Eine Geschichte der Weiblichkeit”. - In einem Interview mit der “Zeit”, in dem sie erklärt, warum und für wen sie schreibt, verließ Naomi Wolf den historisch-theoretischen Rahmen und nahm zu aktuell-praktischen Fragen Stellung: “Ich war zu Gast an Universitäten, und gleich zweimal wurde das Thema Verletzungen im Analbereich aufgebracht. Junge Frauen lassen sich auf Analsex mit betrunkenen Fremden ein, weil das der Maßstab für Unabhängigkeit zu sein scheint – ist...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  16.10.2014   11:27   Leserkommentare (9)

Schäuble und die deutsche Schande

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ist für seine aufbrausende Art bekannt. Verliert er die Contenance, kennt er weder Freund noch Feind. Unvergessen jene Pressekonferenz, als er fröhlich grinsend seinen eigenen Sprecher fertig machte, weil die Unterlagen für die Presse nicht rechtzeitig verteilt worden waren. Selten war das Wort „menschenverachtend“ so angebracht wie in diesem Moment.

Letzte Woche hatte Schäuble wieder einen Auftritt, der in die Geschichte eingehen wird, diesmal am Rande einer Tagung des Internationalen Währungsfonds in Washington.

Ohne jeden Zusammenhang zum Thema der Tagung tat Schäuble kund, die EU-kritische „Alternative für Deutschland“ sei „eine Schande für Deutschland“, sie nutze Ressentiments, verbreite Fremdenfeindlichkeit und hetze gegen Minderheiten. „Ich mag sie nicht, und sie...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  15.10.2014   18:11   Leserkommentare (9)

Lackmustest für Antisemiten

Nun ist zu allen diesen Definitionen eine dazu gekommen, die den Kreis der potentiell Verdächtigen maßgeblich einengt. “Ein glühender Antisemit in Deutschland ist jemand”, erklärte die Presserichterin am Münchner Landgericht, “der mit Überzeugung sich antisemitisch äußert, mit einer Überzeugung, die das Dritte Reich nicht verurteilt und ist nicht losgelöst von 1933-45 zu betrachten, vor dem Hintergrund der Geschichte”. Das heißt: Der Maßstab für Antisemitismus ist das Dritte Reich, es ist der Holocaust, es sind sechs Millionen tote Juden. Das ist der Lackmustest für Antisemiten “vor dem Hintergrund der Geschichte”. http://www.welt.de/kultur/article133303492/So-schafft-man-den-Antisemitismus-juristisch-ab.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  14.10.2014   19:39   Leserkommentare (9)

Fuckten, Fuckten, Fuckten!

Wollten Sie auch schon immer wissen, worauf Männer bei Pornostars stehen? Auf inneren Werten, geiler Unterwäsche oder einem M.A. in Gender Studies?

Die richtige Antwort finden Sie hier.

Oder sind Sie eher der Öko-Typ und machen sich Sorgen wegen der globalen Erwärmung, an der “der Mensch” die Schuld trägt? Dann finden Sie hier alles, was Sie wissen müssen - bis auf den versprochenen Beweis für die Schuld des Menschen.

Auch die “Wahrheit über den Orgasmus” kann extrem aufregend sein.

Das Beste aber, was Focus online Ihnen bietet, ist der definitive, ultimative und finale Beweis, wie “blöd” das Vorurteil ist, “sämtliche Muslime” stünden “mit den Gräueltaten der Terroristen” in Verbindung, ein Vorwurf, den bis jetzt niemand erhoben hat, der aber dringend entkräftet werden muss. Der Beweis: “Fünf der letzten zwölf...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt