Unterstützung für achgut

Archiv

Beiträge von  

  26.08.2015   12:00   Leserkommentare (5)

Die andere Mauer in den Köpfen

War (und ist) Franz Josef Strauß die Verkörperung Bayerns? Nicht ganz. Einige bayerische Liberale fühlen sich von ihm so wenig repräsentiert, dass sie den „Franz Josef Strauß“ vom Namensschild des Münchener Flughafens ausradiert haben wollen. Die knorrige Mehrheit im Freistaat sieht darin allerdings geradezu unbayrische Umtriebe.

Ganz sicher aber kann Strauß als die Symbolfigur dafür dienen, dass eine Mauer in den Köpfen der Deutschen bis heute unerschütterlich steht. Diese Mauer verläuft nicht senkrecht zwischen West und Ost, sondern waagerecht durch das Land, ungefähr dort, wo man in Bayern den Weißwurstäquator vermutet. In der norddeutschen Tiefebene, wo man die zweite germanische Lautverschiebung nicht mitgemacht hat, steht man immer wieder sprachlos dem Phänomen Bayern gegenüber. Und das Phänomen Strauß...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  24.08.2015   06:30   Leserkommentare (im Wartemodus)

Zwei politische Entertainer - nur fürs entgegengesetzte Publikum

Die Politik ist bekanntlich nicht nur dazu da, um uns zu ärgern. Als Publikum wünscht man sich auch ein bisschen Unterhaltung. Die meisten Politiker sind zwar keine begnadeten Entertainer. Aber es treten doch immer wieder Gestalten von einigem Unterhaltungswert auf. Vor allem die angelsächsische Welt, in der ja ohnehin das Entertainment zu Hause ist, liefert da fast zuverlässig sehr Anregendes.

Der Entertainer Nummer eins dieser Tage kommt – wenig überraschend - aus den USA. Donald Trump hat es mit seinen rüden Äußerungen über Mexikaner („Vergewaltiger“) und eine seltsam blutige Bemerkung über eine Fernsehmoderatorin geschafft, den anderen berühmten Donald, der den Nachnamen Duck trägt, an Bekanntheit einzuholen, wenn nicht gar zu übertreffen. Alle Achtung.

Aber auch England hat eine politische Figur von...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  03.08.2015   18:57   Leserkommentare (12)

Sozialdemokraten am Rande des Nervenzusammenbruchs

Das Leben ist hart, vor allem, wenn man Sozialdemokrat ist. Nicht nur, dass Angela Merkel der SPD die Kleider gestohlen hat – jetzt will sie sie auch nicht mehr ausziehen. Was tun, wenn die Kanzlerin nach 2017 einfach weitermacht? Der böse Genosse aus dem hohen Norden, Thorsten Albig, hat ja den interessanten Vorschlag gemacht, dass seine Partei gar keinen Kanzlerkandidaten mehr aufstellt. Lohnt sich nicht mehr, wie meine alte Tante Minni sagte, als man ihr nahelegte, sich einen neuen Kühlschrank kaufen.

Lohnt sich nicht? Na ja. Theoretisch könnte sich die SPD auch als 25-Prozent-Partei zur Kanzler-Partei aufmanteln, indem sie sich mit der Linken zusammentut und dann mit den Grünen die Bundesrepublik von links aufrollt. Sie müsste sich nur trauen und die alten Animositäten überwinden. Noch ist die Verzweiflung nicht so tief,...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  16.07.2015   12:00   Leserkommentare (7)

Die Zwiebel von heute

Dieser Tage gab es bei uns mal wieder Frikadellen, auch Buletten, Fleischpflanzerl oder Fleischküchle genannt. Ein wichtiger Bestandteil der Bulette ist die Zwiebel. Sie gibt der Sache eine gewisse Schärfe und verhindert so, dass die Frikadelle unter einer gewissen Fadheit leidet. Die Zwiebeln, die unsere Buletten aufpeppten, kamen, wie wir verwundert feststellten, aus Neuseeland.

Donnerwetter! Diese Zwiebeln waren weltläufiger als unsere ganze Familie. England, Amerika, ok. Eine Nichte hat es sogar bis Australien geschafft. Aber diese Zwiebeln, das muss der Neid ihnen lassen, haben eine noch weitere Strecke zurückgelegt.

Neuseeland. Hätten wir beim Einkauf genauer hingeschaut, hätten wir wahrscheinlich die Finger von der Zwiebel gelassen. Nicht, weil wir ihr die weite Reise nicht gegönnt hätten. Wir leben im Zeitalter des...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Kultur  Wirtschaft 

  29.06.2015   07:00   Leserkommentare (2)

Der Professor und die Frauen, Teil zwei

Die political correctness (pc) hat in der akademischen Welt Englands nun ihren abschließenden Gipfel erreicht. Sollten wir sie „Politische Überkorrektheit“ (PÜ) nennen? Oder „Politische Beklopptheit“ (PB)? Am besten wohl „Diktatur der Intoleranten und Humorlosen (DIH).

Auf das University College of London (UCL), eine bisher hoch angesehene akademische Einrichtung, würde jede dieser Bezeichnungen passen wie maßgeschneidert. Zumal ihr Präsident, Michael Arthur, jetzt öffentlich verkündet hat, dass die Universität einen Professor, dessen man sich aus all den oben erwähnten Gründen entledigt hat, nicht wieder aufnehmen wird.

Der Fall, der seit über einer Woche die akademische Welt Großbritanniens beschäftigt, hatte damit begonnen, dass die Universität den Nobelpreisträger Professor Tim Hunt ungehört aus ihren...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Kultur 

  16.06.2015   17:28   Leserkommentare (4)

Frauen stören und neigen zu Tränen

Hier mal wieder eine Geschichte aus der schönen neuen Welt, die uns erwartet und stellenweise schon ereilt hat. Sie handelt von dem englischen Professor und Nobelpreisträger Tim Hunt, der etwas sagte, was er nicht hätte sagen sollen und nun erfahren hat, dass das größtmögliche Verbrechen dieser Tage das unbedachte Wort ist. Im Zeitalter der politischen Korrektheit endet unsere Freiheit bekanntlich dort, wo sie irgendjemanden künstlich empört. Die Tage der freien Thekenmotzerei sind vorüber. Da wir global vernetzt und vertwittert sind, werden wir auch dann bei unzulässigen Bemerkungen ertappt, wenn wir sie unter Eskimos, Entschuldigung: unter Inuit, in einem Iglu äußern.

Dieser englische Biologie-Professor war nicht unter Inuit sondern unter Südkoreanern, als er in Seoul etwas Negatives über Frauen sagte. Oh je. Etwas...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  29.05.2015   14:56   Leserkommentare (7)

Warum haben wir keine Loretta?

Warum haben ausgerechnet die Vereinigten Staaten von Amerika, wo Soccer nur ein Nebensport ist, die Trockenlegung des Fifa-Sumpfes übernommen? Klar, das kann man fragen. Interessanter ist die Frage: Warum hat Europa, die Hochburg des Fußballs, dem Jahrzehnte langen Korruptionstreiben dieser ehrenwerten Gesellschaft ebenso lange tatenlos zugeschaut?

Es gibt eine Antwort, die nicht jedem gefallen wird. Man kann sie auf den Nenner bringen: typisch Amerika, typisch Europa.

In Amerika hat man die Angewohnheit, zu handeln, wenn ein Problem auftaucht. In Europa pflegt man das kluge Klagen, die gediegene Empörung, das tatenlose Kopfschütteln, nicht selten auch das Aussitzen. Ob Balkankrieg, ob Fifa-Sumpf: die einen tun was, die anderen diskutieren auf hohem Niveau und aus der Distanz. Die Diskutierer blicken mit leichtem Hochmut, ja...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 

  28.05.2015   14:10   Leserkommentare (9)

Unglaublich! Korruption bei der Fifa!

Mit ungläubigem Staunen und abgrundtiefer Erschütterung haben Kenner der internationalen Fußballszene die Verhaftung führender Fifa-Funktionäre zur Kenntnis genommen. Ein Fifa-Mitglied voller Verzweiflung und mit tränenerstickter Stimme: „Bestechung und Korruption? Beim Weltfußballverband? Das hätte ich nie und nimmer gedacht. Alles, nur das nicht.“

Die Überraschung hätte größer nicht sein können. Der Weltfußballverband galt bekanntlich in weiten Kreisen als eine der saubersten Organisationen, die die Welt je gesehen hat. Vor allem bei der Vergabe der WM-Turniere konnte man davon ausgehen, dass alles, aber auch alles mit absolut rechten Dingen zuging. Ein enttäuschter Beobachter: „Nehmen wir nur die Vergabe der WM 2022 an die Fußball-Hochburg Katar. Das war doch eine so naheliegende, einleuchtende und...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Kultur  Wirtschaft